Tanzfest

Tanz- und Musikfest 2016 (Bildergalerie)

Fröhliche Töne erklangen in der Turnhalle auf dem Schulgelände in Frontenhausen. Jede Klasse der Grundschule hatte einen Beitrag für ein gemeinsames Tanz- und Musikfest eingeübt. Zu diesem Fest waren die Familien der Kinder eingeladen. Die Ergebnisse begeisterten die Zuhörer und Zuschauer durch ihre Vielfalt.

Die Organisation und die Verantwortung des Projektes lag in den Händen von Konrektorin Karin Käding. Den Lehrkräften der Grundschule ist es bewusst, welche wichtige Stellung die Musik im Leben einnimmt, denn Musik hat positive Auswirkungen auf das Lernen. Rektorin Brigitte Reubel erläuterte in ihrer Begrüßung: „Dieses Jahr gestalten wir unser Sommerfest ganz musikalisch, denn in dieser Woche brachte der Tanzlehrer Patrick richtig Schwung in die Schule. Das Tanzprojekt wurde mit dem Aktionstag Musik verbunden, an dem jede Klasse die Gelegenheit hat, etwas aufzuführen!“

Dass bei den Tanzaufführungen der Spaß am Tanzen und die Freude an der Bewegung zu mitreißender Musik im Vordergrund standen, konnte das Publikum hautnah miterleben. Trainiert wurden dabei Rhythmik, Haltung und Taktsicherheit.

Die Orff-Gruppe hatte den Auftakt mit dem Mitspielsatz „Gavotte“ gestaltet. Und schon folgten die Einlagen Katzentanz, La Ola und Dornröschen der ersten Klassen. Zu allen Liedern hatten die Klassenlehrer mit den Mädchen und Buben Bewegungen einstudiert. Die 2a präsentierte gekonnt einen Macarena Tanz, die 2b den fetzigen Rap Sonnenstich und Sonnenbrand und die 2c glänzte mit Tanzalarm. Zwischendurch gab es Instrumentalmusik mit dem Lied „Jetzt fängt das schöne Frühjahr an“ von der Flötengruppe zu hören. Auch Spaßlieder, wie „Meine Tante aus Marokko“, „Das Rap-Huhn“ und „Move a little“ Lieder mit Choreographie wurden mit Begeisterung aufgeführt. Sie waren den vierten Klassen vorbehalten.

Das Programm wurde in zwei Blöcken aufgeführt. Nach Ende des ersten Blocks durfte die Hälfte der Klassen auf dem großen Wiesengelände der Grundschule unter Anleitung von Lehrern Geschicklichkeitsspiele durchführen. Anschließend wurde das Programm für die zweite Hälfte der Klassen mit dem gleichen Enthusiasmus noch einmal aufgeführt.

Vor Ort waren auch Mitglieder Frontenhausener Marktpfei`ff`er. Jede Klasse hatte die Möglichkeit die Instrumente des Spielmannszuges auszuprobieren. Zum Finale wurde von der Schulspielgruppe eine Reise durch die Musik zum Besten gegeben. Alle Klassen und Gruppen ernteten am Schluss tosenden Applaus.

Einen riesigen Beitrag steuerten der Elternbeirat und viele fleißige Hände der Eltern mit einer großartigen Auswahl an Buffetbeiträgen zu diesem Fest bei. Ein Dank galt für sie stellvertretend Frau Blum, die einige positive Gedanken aus Elternsicht äußerte und auch Hausmeister Bernhard Brunner für seinen Einsatz.

Bei herrlichem Wetter konnten die Familien den Vormittag in schöner Gemeinschaft ausklingen lassen. …mehr

drucken nach oben